IBAN: DE73 6605 0101 1020 6328 55
0 721 / 57 001 - 30 info@ohlhaeuser-stiftung.de

ÜBER DIE STIFTUNG

Die Monsignore Friedrich Ohlhäuser-Stiftung wurde 2009 von der Baugenossenschaft Familienheim Karlsruhe eG ins Leben gerufen. Die Stiftung hilft Not leidenden und gefährdeten Mietern und Mitgliedern der Baugenossenschaft sowie anderen bedürftigen Personen und karitativen Einrichtungen mit Geld- und Sachmitteln. Sie agiert unbürokratisch im Geiste ihres Namensgebers, der als Seelsorger, Caritas-Mann und Gründer der Baugenossenschaft hoch angesehen war.

Friedrich Ohlhäuser wurde am 22. Dezember 1906 in Karlsruhe geboren und erhielt bereits im Alter von 24 Jahren die Priesterweihe. Aus seinem Antrieb heraus entstand unter dem Motto „Wohnbau ist Dombau“ am 19. September 1947 die Baugenossenschaft Familienheim Karlsruhe eG (damals noch „Neue Heimat“), deren Aufsichtsratsvorsitzender er bis zu seinem Tod im Jahr 2000 war.

Friedrich Ohlhäuser setzte sich Zeit seines Lebens für Not leidende Menschen ein. Besonders in den Nachkriegsjahren sorgte die Familienheim Karlsruhe eG dafür, dass viele Vertriebene und Flüchtlinge eine neue Heimat fanden. Friedrich Ohlhäuser wurde für sein soziales Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz sowie der Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet.

Die Monsignore Friedrich Ohlhäuser-Stiftung würdigt sein vorbildliches Wirken in der Vergangenheit und führt seinen besonderen Einsatz für Not leidende Menschen fort.

PHILOSOPHIE

Ein Schicksalsschlag kann jeden treffen: Dann sind Solidarität und unbürokratische Hilfe ein wichtiger Halt. Die Monsignore Friedrich Ohlhäuser-Stiftung hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, Menschen zu helfen, die keinen Ausweg mehr aus ihrer Situation sehen. Wir unterstützen gefährdete oder Not leidende Mieter der Baugenossenschaft Familienheim Karlsruhe eG sowie karitative Organisationen und Einzelpersonen im Raum Karlsruhe.

Wir agieren pragmatisch und ohne ideologische Zwänge. Unsere Zuwendungen fließen direkt in individuelle Hilfe, wo sie gebraucht wird. Außerdem engagiert sich die Stiftung in regionalen sozialen Projekten, die den Mietern und Mitgliedern der Familienheim Karlsruhe zugutekommen.

STIFTUNGSZWECK

Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Der wie nachstehend in der Satzung formulierte Zweck wird selbstlos, ausschließlich und unmittelbar verfolgt:

Zweck der Stiftung ist die:

  • Förderung des allgemeinen Wohlfahrtswesens.
  • Förderung von notleidenden oder gefährdeten Mietern und Mitgliedern der Familienheim Karlsruhe eG.
  • Übernahme von Mietschulden, sofern die Schulden nicht aus verantwortungslosem Handeln entstanden sind.
  • Unterstützung in Härtefall-Situationen, z.B. Finanzierung von Hilfsmitteln bei Mobilitätseinschränkungen durch Alter oder plötzliche Behinderung, finanzielle Unterstützung bei drohender Obdachlosigkeit, Hilfe bei inadäquaten Lebensverhältnissen (z.B. in einer Gewaltbeziehung lebende Person, …).
  • Kostenübernahme von Umzügen, die aus familiären, wirtschaftlichen, sozialen oder gesundheitlichen Umständen oder aufgrund von Instandsetzungs- und Modernisierungsmaßnahmen erforderlich sind.
  • Finanzielle Unterstützung bei der Inanspruchnahme von Erziehungshilfen und Ausbildungsförderung.
  • Unterstützung bei der Anschaffung von unverzichtbaren Einrichtungsgegenständen bzw. Haushaltsgeräten bei bedürftigen Mietern.
  • Förderung von Projekten, die schwerpunktmäßig auf dem Gebiet der sozialen Senioren-, Behinderten-, Jugend- und Migrantenarbeit sowie die Unterstützung hilfebedürftiger Personen basieren.
  • Förderung diakonischer ambulanter und stationärer Einrichtungen und anerkannter Verbände der freien Wohlfahrtspflege und der Ihnen angeschlossenen Einrichtungen, die im Sinne § 2 Not leidende oder gefährdete Mieter und Mitglieder der Familienheim Karlsruhe eG und andere Not leidende oder gefährdete Personen unterstützen.
  • Förderung und Kooperation sowie die langfristige Unterstützung von gemeinnützigen Trägern und Einrichtungen, die den Zielen und Zwecken der Stiftung entsprechen.